Blog

Die ersten Tage meiner Ausbildung – Moritz

Hallo zusammen, ich bin Moritz und seit dem 1. August angehender Bankkaufmann. Ich freue mich, zum Blog-Team zu gehören und möchte euch über meine ersten Tage als Azubi der Volksbank Rhein-Ruhr berichten:

Voller Vorfreude bin ich am 1. August in die Zentrale der Volksbank Rhein-Ruhr gekommen. Endlich war die Schulzeit vorbei und ich konnte mit meiner Ausbildung anfangen! Gemeinsam mit meinen Azubi-Kollegen Jan und Miriam, die ihr auch noch hier im Azubi Blog kennenlernen werdet, starteten wir in die Einführungswoche, um perfekt auf den Ausbildungsbeginn vorbereitet zu sein.

In den ersten Tagen lernten wir einiges über unsere Ausbildung und unseren Ausbildungsverlauf. Wir bekamen die ersten Schritte mit den Computerprogrammen beigebracht, wurden über die Verhaltensregeln der Bank aufgeklärt und übten auch schon die ersten Aufgaben am Schalter der Bank wie z.B Ein- und Auszahlungen, Umbuchungen etc.

Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat, waren die Gespräche mit unserem Betriebsrat und Herrn Diederichs, Sprecher unseres Vorstandes.
Es war sehr interessant, sie näher kennen zu lernen und es ist sicher keine Selbstverständlichkeit, dass sich der Vorstand an die neuen Azubis wendet und ihnen ihre Fragen ausführlich beantwortet.

Am 7. August fing dann mein „erster richtiger“ Arbeitstag an.
Ich wurde in der Geschäftsstelle in Duisburg-Röttgersbach eingesetzt und traf dort auf ein super Team!

Sofort merkte ich, dass Humor hier eine große Rolle spielt und das meine neuen Arbeitskollegen sehr freundlich und hilfsbereit sind. Nach kurzer Begrüßung und Vorstellung durch und mit meiner Betriebspatin begann dann meine erste Arbeit am Schalter. Schnell konnte ich die ersten Aufgaben selbst erledigen und den Kunden bei ihren Fragen und Problemen helfen. Durch die abwechslungsreiche Arbeit und die vielen neuen Eindrücke ging die erste Woche sehr schnell vorbei.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die Ausbildung bisher sehr viel Spaß macht und ich mich auf die nächste Zeit freue. Die Ausbildung als Bankkaufmann ist keineswegs langweilig, wie viele denken, sondern durch den täglichen Kontakt mit Kunden sehr abwechslungsreich und aufregend.

– Euer Moritz

Kein Kommentar vorhanden

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*