Blog

Mensch Raiffeisen. Starke Idee!

Am 30. März wäre der Begründer der genossenschaftlichen Idee, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, 200 Jahre alt geworden. Da es unsere Bank, und viele andere Genossenschaften, ohne ihn nicht geben würde, ist das natürlich ein Anlass für uns, zu feiern!

Friedrich Wilhelm Raiffeisen lebte im 19. Jahrhundert, in einer Zeit, die von tiefer sozialer Spaltung geprägt war. Viele Bauern und Handwerker konnten die Kredite für den Einkauf ihrer Rohstoffe nicht mehr finanzieren. Missernten und Hungersnöte plagten die Bevölkerung.
Zu dieser Zeit wurde Raiffeisen Bürgermeister von Weyerbusch im Westerwald und überzeugte er die Menschen sich gegenseitig finanziell zu unterstützen, denn gemeinsam kann man einfach mehr erreichen!

Ihr fragt euch bestimmt warum ich euch das erzähle, aber die Antwort liegt auf der Hand. Friedrich Wilhelm Raiffeisen war – ebenso wie auch Hermann Schulze-Delitzsch einer der Vordenker der Genossenschaftsbewegung und was damals noch keiner ahnte: Sie setzten eine weltweite Bewegung in Gang, sodass heute schon mehr als eine Milliarde Menschen Mitglied einer Genossenschaft sind und genau darauf sind wir stolz!

Am 9. April haben wir in all unseren Geschäftsstellen seinen Geburtstag nachgefeiert und für unsere Mitglieder und Kunden an diesem Tag in den Geschäftsstellen Kuchen und Pralinen spendiert.

Wenn Ihr weitere Informationen zum Thema ‚,200 Jahre Raiffeisen 2018‘‘ wissen möchtet, dann findet ihr sie unter https://raiffeisen2018.de .
Dort gibt es viele tolle Extras, Veranstaltungen und spannende Geschichten rund um den Gründervater Friedrich Wilhelm Raiffeisen.

Abschließend lässt sich sagen, dass uns noch heute seine Grundidee jeden Tag aufs neue begleitet und wir sind stolz ein Teil dieses Ganzen zu sein, denn:

,,Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.‘‘

Bis zum nächsten Mal

– Euer Marcel

Kein Kommentar vorhanden

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*