Blog

Zwischen Aktien, Anleihen und Fonds – Fenja

Mittlerweile bin ich schon im zweiten Lehrjahr meiner Ausbildung bei der Volksbank Rhein-Ruhr. Jeden Tag aufs Neue wird mir klar: Es gibt noch viel mehr zu entdecken und zu verstehen!

Genau wie in dieser Woche. Jeder Azubi durchläuft während seiner Ausbildung auch die internen Abteilungen und nun durfte ich auch einmal in unsere interne Wertpapierabteilung “rein schnuppern“.
Eins kann ich euch versprechen, es gibt viel mehr Anlageformen als die, die euch jetzt vielleicht spontan einfallen werden. Aber nicht nur das!
Auch Fragen wie: „Wie entsteht eigentlich ein Kurs?“, „welche Chancen und Risiken bringen verschiedene Wertpapiere mit sich?“ oder „wie kann ich eigentlich ein Wertpapier kaufen?“ wurden mir in dieser Woche beantwortet.

Besonders gut hat mir gefallen, dass ich das Ganze mit dem VR-Börsenspiel auch einmal selbst ausprobieren konnte. Man bekommt ein Gefühl für die verschiedenen Wertpapiere, lernt die Börsenabläufe kennen und das ganze natürlich ganz ohne Risiko und nur mit virtuellem Geld. 😉
Wenn euch das VR-Börsenspiel auch interessiert, dann schaut doch mal hier rein: www.vr-boersenspiel.de

Meine größte Erkenntnis in dieser Woche ist allerdings, wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, sich mit dem Thema Geldanlage in Wertpapieren zu beschäftigen und besser noch: Einen Ansprechpartner zu haben, der einen optimal beraten kann. Mehr Infos zu dem Thema findet ihr auch auf unserer Homepage: https://www.volksbank-rhein-ruhr.de/privatkunden/sparen-geldanlage/wertpapiere.html
Denn wir wissen ja alle: Unter unserem Kopfkissen wird das Geld aufgrund der Inflation eher weniger und leider nicht mehr!

– Eure Fenja

Kein Kommentar vorhanden

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*