Das Leben einer Zweifach-Mama ist immer wieder geprägt von neuen Herausforderungen. Sei es die ersten Zähne, schlaflose Nächte, Antworten zu finden auf die Fragen – Kindergarten oder Nestchen, Impfen ja oder nein… Und wenn man hundert Leute befragt, bekommt man hundert verschiedene Meinungen.

Eines habe ich in den letzten fast 4 Jahren meines Mama-Daseins gelernt:  Lasse Empfehlungen zu aber vertraue auf DEIN Bauchgefühl. Ich bin unendlich dankbar, wenn ich Tipps bekomme, die mir den Alltag erleichtern oder auch helfen eine Entscheidung zu treffen. Oder ich auch einfach mal eine Empfehlung erhalte, die vorher total abwegig für mich war, die mich aber Neues ausprobieren lässt… So ging es mir auch bei dem Thema „Zukunftsvorsorge“ für meine Kinder.

Obwohl ich vor gefühlt einer Ewigkeit selbst eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht habe, war ich bei der Geburt meiner Tochter unsicher, welche Vorsorgen oder Geldanlagen für Kinder die ersten richtigen Schritte in die finanzielle Welt sind. So entschied ich mich – gemeinsam mit meinem Mann – dazu, uns eine Empfehlung unseres Bankberaters einzuholen. Und siehe da. Er hat sich auf unsere individuellen Wünsche für die Zukunft unserer Erstgeborenen eingelassen und gemeinsam mit uns einen „Plan“ erarbeitet, wie wir versuchen können ein optimales finanzielles Fundament für die Zukunft unserer Tochter zu bilden. Dabei haben wir uns damit beschäftigt die Gesundheit und mögliche Unfallfolgen abzusichern und Wünsche wahrzumachen. Dieses Fundament wurde dann an unseren Wünschen und finanziellen Möglichkeiten ausgerichtet. Das gleiche haben wir dann auch nach der Geburt unseres Sohnes getan. Ich bin dankbar, an diesem höchst emotionalen Zeitpunkt unseres Lebens, diese Unterstützung erhalten zu haben. Und auch in dieser Sache das Gefühl zu bekommen, dass ich mich auch hier auf mein Bauchgefühl verlassen konnte. Also kann ich allen nur empfehlen, informiert euch bei eurem Bankberater über eure finanziellen Möglichkeiten und lasst euch auf die Empfehlung ein!

– Bis bald, Claudia