Kennt ihr das, wenn man sich vor jedem Urlaub die Frage stellt: „Wie viel Geld nehme ich mit?“ Ich finde, mit der richtigen Kombination aus Bargeld und Karte steht einem gelungenen Urlaub nichts mehr im Wege. Bei meiner eigenen Reisekasse verfolge ich persönlich den Tenor: Nur so viel wie nötig! Mein Bargeld reicht meist für die ersten Tage, danach versorge ich mich entweder vor Ort mit Bargeld oder aber ich zahle mit Karte. Denn im Falle eines Diebstahls ist das Bargeld weg.

Je nachdem, in welches Land es geht, kommt man nicht immer mit dem Euro weiter. Ich erkundige mich daher immer vorher, was die gängige Währung in dem Land ist, wie die Akzeptanz des Euros ist und wie gut man schon vor dem Urlaub die Währung meines Urlaubslandes bekommt.
Sollte ich feststellen, dass ich mit dem Euro nicht weiter komme, bestelle ich also bequem von zu Hause bei der Reisebank meine Fremdwährung.

Was in dem meisten Fällen im Ausland aber immer funktioniert ist das Bezahlen mit der EC-Karte. Wichtig zu wissen ist nur, dass nicht jede EC-Karte weltweit Gültigkeit hat. So ist es zum Beispiel bei der V-Pay Karte so, dass eine Verfügung nur EU-weit möglich ist, außerhalb davon aber nicht.

Um hier dauerhaft auf der sicheren Seite zu sein, empfehle ich euch unsere goldene Kreditarte. Diese kann ich allen, die gerne und viel verreisen nur ans Herz legen! Zum einen hat man mittlerweile überall die Möglichkeit mit der Kreditkarte zu bezahlen. Zudem ist auch das Abheben von Bargeld an allen Automaten möglich.

Das Plus an einer goldenen Kreditkarte ist zudem, dass man für kleines Geld eine ganze Bandbreite an Versicherungen inbegriffen hat. Zum Teil sogar unabhängig vom Karteneinsatz. Neben einer Auslandsreisekrankenversicherung und einer Reiserücktrittsversicherung gibt es noch viele weitere Vorteile.

Möchte man im Urlaub etwas mobil sein, verlangen viele Autovermittler ebenfalls eine Kreditkarte. Und sollten selbst mal kriminelle Machenschaften aktiv geworden sein, ist man mit einer Kreditkarte auf der sicheren Seite. Meist übernehmen die Versicherungen den Schaden bei Betrugsfall.
Sollte die Kreditkarte unterwegs verloren gegangen sein, einfach schnell die Notfallnummer anrufen und die Karte ist für weitere Bezahlvorgänge und Abhebungen gesperrt.

Wenn ihr euch also für euren nächsten Urlaub über unsere Kreditkartenangebote informieren möchtet, schaut mal hier: https://www.volksbank-rhein-ruhr.de/privatkunden/girokonto-kreditkarten/kreditkarten.html

Viel Spaß in eurem nächsten Urlaub und bis bald – Tatjana